Wie können Sie sich als Organisation auf eine Zertifizierung vorbereiten?

Mit nur 4 Schritten können Sie Ihre Zertifizierung erreichen:

  • Schritt 1: Zielsetzung und Bestimmung des Geltungsbereiches
  • Schritt 2: Umsetzung
  • Schritt 3: Pre-Audit oder Nullmessung
  • Schritt 4: Zertifizierung gemäß ISO-Norm(en)

Schritt 1: Zielsetzung und Bestimmung des Geltungsbereiches

Zunächst ist es notwendig, sich klar vor Augen zu halten, was das Ziel Ihrer Zertifizierung ist. Schließlich bedeutet die Auswahl einer Zertifizierung Ihres Qualitätsmanagementsystems mehr Struktur, dauerhafte Verbesserung und Entwicklung Ihrer Organisation. Ist es eine interne Entscheidung? Oder erwartet einer Ihrer (potenziellen) Kunden Ihre Zertifizierung? Dabei ist es von Bedeutung, die passende ISO-Norm (en) festzulegen und den Geltungsbereich (Scope) zu umschreiben.

Schritt 2: Umsetzung

Für die Umsetzung können Sie die Hilfe eines Beratungsunternehmens in Anspruch nehmen, das spezialisiert ist auf das Implementieren von ISO-Normen. Dies ist auf verschiede Weisen möglich: Sie können die gesamte Umsetzung dem Beratungsunternehmen überlassen oder dem Berater eine mehr “coachende” Rolle zuteilen, während Sie selbst die meiste Arbeit übernehmen. Vor dem Start der Umsetzung sollten Sie die betreffende ISO-Norm erwerben. Ohne Norm keine Umsetzung!

Für alle Implementierungen gilt es, eine realistische Planung mit allen Normaspekten zu erstellen, wie z. B. das Durchführen einer Managementbewertung, das Erstellen einer Risikoanalyse und das Einplanen und Durchführen eines internen Audits.

Ein Managementsystem sollte mindestens 2-3 Monate in Ihrer Organisation angewandt werden bevor die ISO-Zertifizierung gestartet werden kann.

Schritt 3: Pre-Audit oder Nullmessung

Die Pre-Audit oder Nullmessung kann als Vorbereitung auf die Zertifizierung oder Re-Zertifizierung genutzt werden. Dies ist keine Verpflichtung aus der ISO-Norm, aber wird sicherlich empfohlen, wenn Sie die Umsetzung selbst durchgeführt haben. Während der Pre-Audit wird gemessen, wo Sie sich im Zertifizierungsprozess befinden und was eventuell noch ergänzt werden muss, um den Zertifizierungsprozess  positiv abzuschließen.

Sie möchten mehr wissen zum Thema Pre-Audit? Lesen Sie hier unsere Informationen zur Pre-Audit.

Schritt 4: Zertifizierung gemäß ISO-Norm(en)

Während dieser Phase führt die  QMS International GmbH Ihre Zertifizierung durch. Die Zertifizierung besteht aus Stufe 1 (Kontrolle der Dokumente) und Stufe 2 (Umsetzungsaudit). Während beider Audits prüft der Auditor Ihr Managementsystem gemäß der ISO-Norm(en). Bei einer positiven Beurteilung erhalten Sie von uns ein Zertifikat.

Sollte Ihre Organisation noch nicht ausreichend der Norm entsprechen, haben sie die Möglichkeit, die festgestellten Abweichungen (kritisch oder nicht-kritisch) innerhalb eines vereinbarten Zeitraumes mit Hilfe von Abweichungsformularen zu beheben.

Während der Vertragslaufzeit von 3 Jahren führen wir jährlich ein Überwachungsaudit durch, um die Kontinuität und Ihres Managementsystems zu wahren. Nach 3 Jahren wird ein Re-zertifizierungsaudit durchgeführt.

Wenn Sie an einer ISO-Zertifizierung interessiert sind oder wissen möchten, wie QMS International GmbH Sie unterstützen kann, so fragen Sie unverbindlich nach Informationen und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.