Der OHSAS 18001 Standard wurde entwickelt für Arbeitsschutzmanagementsysteme.

Immer mehr Organisationen beginnen damit, auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes und Sicherheit proaktiv zu werden. Eine gute Orientierung hierfür bietet OHSAS 18001. In der Praxis zeigt sich, dass es vor allem progressive Organisationen sind, die nach dieser Norm zertifiziert werden. Diese Organisationen kombinieren das OHSAS 18001 oft mit ISO 9001.

Nach meiner Ansicht trägt diese Norm zum Verständnis von Organisationen auf dem Gebiet der Arbeitsbedingungen und Sicherheit bei. Durch die Beschäftigung mit den Elementen der Norm entstehen bei vielen Organisationen neue Einsichten auf dem Gebiet der Risken innerhalb der Organisation. Dadurch, dass die Organisationen daraufhin Vorkehrungen treffen, sind sie proaktiv als auch vorbeugend tätig. Dies ist nicht nur gut für die Sicherheit, sondern auch für das Gefühl der Mitarbeiter! Diese sehen jedenfalls, dass dieser Bereich von großer Bedeutung ist für das Management. Kennzeichnend für die Norm OHSAS 18001 ist der Begriff “Gemeinsam”. Ein Arbeitsschutzsystem kann nur dann erfolgreich sein, wenn es innerhalb der Organisation ein Bewusstsein für eine sichere und gute Arbeitsumgebung gibt, welche abhängig ist von allen, die innerhalb der Organisation beschäftigt sind. Dies zeichnet OHSAS 18001 zertifizierte Betriebe dann auch aus. Man arbeitet noch deutlicher als andere Organisationen gemeinsam an der Realisierung der Zielsetzungen. Also ein deutlicher Mehrwert.

Der Schritt Richtung OHSAS 18001 ist, sicher wenn bereits ein ISO 9001 / ISO 14001 Managementsystem vorhanden ist, nicht mehr sehr groß. Ein Problem, das ab und zu auftaucht, ist, dass sich viele Organisationen dafür entscheiden, um Systeme für ISO 14001 en OHSAS 18001 getrennt zu halten, obwohl sich diese Systeme sehr ähneln und Arbeitsschutz und Sicherheitsrisikos teils den Umweltrisikos entsprechen. Dadurch entsteht unnötiger doppelter Arbeitsaufwand innerhalb der Organisation.

Für größere Organisationen kann ein OHSAS 18001 Zertifikat zur Ausstrahlung nach außen beitragen. Besonders in der Welt der Ausschreibungen kann das Zertifikat einen Mehrwert haben, da bei der Beurteilung von Ausschreibungsverfahren auf Zertifikate geachtet wird. Daneben erwägen auch immer mehr Organisationen die Abschaffung des VCA – Zertifikats zugunsten des OHSAS 18001 Zertifikats, da dieses besser mit den ISO 9001 en ISO 14001 Managementsystemen zu integrieren ist. 2016 wird OHSAS 18001 ersetzt durch die ISO 45001 Norm, basierend auf der High Level Structure (HLS). Es ist zu erwarten, dass dann noch mehr Organisationen zur VCA – Zertifizierung übergehen werden.

Schlussfolgernd kann ich sagen, dass OHSAS 18001 meiner Meinung nach einen sicheren Mehrwert für Organisationen darstellt. Ganz gleich, ob es um die Mitarbeiter geht oder ob man sich mittels des Zertifikats der Außenwelt präsentiert, es bietet ein Stück Mehrwert im Vergleich zu anderen Organisationen, die noch nicht OHSAS 18001 zertifiziert sind.